chinesisch - vereinfacht   deutsch   Englisch (USA)   französisch   holländisch   portugiesisch - iberisch   spanisch  

Home




The Replication Special Report - Trigeminal Software, Inc. (German)
Der Spezialbericht zur Replikation
(Die wahre Geschichte!)

Die Geschichte dieses Berichtes ist etwas verwickelt, aber viele Leute schicken mir immer noch Emails mit Bezug auf diese Arbeit, deshalb dachte ich, ich fasse hier ein für allemal die Fakten zusammen.

Im Dezember 1995 trat jemand von Pinnacle Publishing wegen eines Spezialberichts zu Microsoft Access 95 an mich heran. Diese Spezialberichte haben üblicherweise ca. 100-150 Seiten und geben einen tiefen Einblick in ein bestimmtes Thema. Ich habe zugestimmt den Bericht über Replikation zu schreiben, ein tolles neues Feature von Access und Jet 3.0.

Im Februar 1996 begann Pinnacle online und telefonisch Bestellungen für diesen Bericht anzunehmen--der beinahe fertig war--und startete einige Werbeaktionen. Eine unheilvolle Begleitmusik hatte im Hintergrund zu spielen begonnen, aber wie die meisten Leute in solchen Geschichten, hörte ich sie nicht.

Im März war der Bericht fertig und mit Ende Mai sollte er gedruckt vorliegen. Da ich im Juni auf einer Access Advisor DevCon in Orlando über Replikation referieren sollte, schien das perfekt zu passen. (Hören Sie wie die Musik an dieser Stelle lauter wird?)

Die DevCon kam und ging und der Spezialbericht, ein Dokument von mehr als 100 Seiten über die Verwendung der Replikation mit Access und Visual Basic, war immer noch nicht in Druck. Ich fragte bei Pinnacle nach und man versicherte mir immer wieder, dass er in Arbeit sei und beinahe fertig. Ich würde ihn nun jeden Tag gedruckt sehen. (Die Musik ist jetzt ohrenbetäubend und ich scheine sie endlich zu bemerken.)

Ab Dezember 1996 erhielt ich regelmäßig Beschwerde-Mails von Leuten, die sich entweder für den Bericht interessierten oder ihn bestellt hatten und sich fragten, wo zum Teufel er blieb. Tatsache ist, dass, obwohl Replikation eine tolle Sache ist, sie nur sehr dürftig dokumentiert ist. Daher herrschte große Nachfrage nach diesem Bericht bei Leuten, die daran dachten, Replikation in ihrer Entwicklungsarbeit zu verwenden.

Endlich, im März 1997, 15 Monate nachdem man mich für den Bericht engagiert hatte und nachdem Access97/Jet 3.5 herausgekommen war (was den Bericht etwas obsolet machte), teilte Pinnacle (das gerade die Besitzer gewechselt hatte) offiziell mit, dass nicht mehr geplant sei, die Berichte zu publizieren, weil sie inzwischen veraltet seien. Die Information auf ihrer Webseite wurde entfernt und das neue Management rief persönlich jeden an, der den Bericht bestellt hatte, um sich zu entschuldigen und das Geld zu refundieren.

WAS IST ALSO AUS DEM BERICHT GEWORDEN?

Das neue Management von Pinnacle (wir machen diese Leute zu den Helden der Geschichte, weil alles, was sie taten, hilfreich war und rechtzeitig geschah) gaben mir die Rechte am Bericht zurück. Ich plante ein Update, um die neu hinzugekommenen Features der Replikation mit Jet 3.5/Access 97 einzubeziehen:

  • Teilreplikation
  • Internet-Synchronisierung
  • VC++ DAO SDK Header, die Schnittstellen zur Replikation bieten
ebenso die neuen Features, die mit Jet 4.0/Access 2000 hinzugefügt wurden:
  • Einheitliche Behandlung von Konflikten und Fehlern
  • Konfliktlösung, die auf Prioritäten basiert
  • Neue Metadaten bei Konflikten
  • Neue Replikattypen (löschen verhindern, anonyme, lokale)
  • Registry-Einstellungen, um die Internet-Replikation besser zu konfigurieren
  • Information zum Replikations-Schema
  • SQL-Jet-Replikation (Jet-Abonements von SQL 7.0 Merge Publikationen)
Ich plante den Bericht dann zu veröffentlichen -- irgendwo. Das Problem ist, dass er zu dünn ist, um die meisten Verleger zu interessieren, aber doch zu dick, um in irgendeiner Art von Zeitschrift zu erscheinen (er ist durch die o.a. Updates derzeit etwa 200 Seiten stark). Ich suche immer noch, aber ich habe durch das mangelnde Glück nicht mehr viel Hoffnung. Es wäre viel besser gewesen, Pinnacle hätte ihn damals einfach gedruckt, so wie es ursprünglich geplant war.

Home

Probleme mit dieser Seite? Bitte kontaktieren Sie den webmaster@trigeminal.com
mit Ihren Kommentaren, Fragen oder Vorschlägen.